merken

DDR-Schauspieler kommt nach Stolpen

„Zur See“ zählte zu den beliebtesten TV-Serien der DDR. Darsteller Bernd Storch kommt nach Stolpen, um aus seinem Buch zu lesen.

© https://berndstorch-schauspieler.jimdo.com/

Von Anja Weber

Stolpen. Der Stolpener Matthias Stark kennt sie fast auswendig, die Serie „Zur See“ des DDR-Fernsehens und mit ihnen auch die Schauspieler. Und sicherlich ist er nicht der Einzige, der vor fast 40 Jahren gespannt die Abenteuer auf See verfolgt hat. Zu DDR Zeiten war dieser Klassiker Kult und zugleich Gegenpol zum westlichen Traum schiff. Ein Wiedersehen mit einem der Schauspieler, Bernd Storch, gibt es am 12. Mai in Stolpen. Der Schauspieler verkörperte damals den Schiffskoch.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Das Buch „Landgang von der Fichte“ wurde neu herausgegeben. Auch das Cover ist neu. Bernd Storch erzählt darin Geschichten aus seinem Schauspielerleben.
Das Buch „Landgang von der Fichte“ wurde neu herausgegeben. Auch das Cover ist neu. Bernd Storch erzählt darin Geschichten aus seinem Schauspielerleben. © privat

Matthias Stark ist bekennender „Zur See“-Fan. Er fragte den Schauspieler, ob er für ein Interview für seinen eigenen Blog zur Verfügung stünde. Und letztlich kam eins zum anderen. Storch hatte sein Buch „Landgang von der Fichte“ hatte er schon einmal herausgebracht. Er erzählt darin aus seinem Schauspielerleben. Das Buch ist allerdings lange vergriffen. „Wir haben uns zusammengesetzt, den Text lektorieren lassen und das Buch neu herausgebracht“, sagt Matthias Stark. Das Cover hat seine Frau Gudrun stark neu gestaltet. Das Buch selbst gewinnt noch zusätzlich an Bedeutung. Mit ihm will Matthias Stark eine neue Lesereihe in Stolpen starten. „Um dem Stolpener Kulturleben einen weiteren Farbtupfer hinzuzufügen, wollen wir als Atelier – Galerie Stark eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben rufen“, sagt er. Geplant ist, das „Stolpener LesePodium“ etwa zweimal jährlich im neu gestalteten Saal des Amtsgerichtes am Markt durchzuführen. Dazu sollen Autoren, Dichter oder sonstige mit Literatur befasste Menschen eingeladen werden, um aus ihrem Schaffen vorzutragen. „Uns geht es dabei nicht um Bestsellerautoren oder vorrangig Prominente, sondern eher um die stillen Schreiber in der zweiten und dritten Reihe, da oftmals gerade sie eine Entdeckung wert sind“, sagt Matthias Stark. Zum Auftakt laden seine Frau und er am Freitag, dem 12. Mai um 19  Uhr in den Rats- und Bürgersaal, Markt 26, in Stolpen zur Buchpräsentation „Landgang von der Fichte“ mit Bernd Storch ein. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird gastronomisch vom Burghotel umsorgt.

Herausgegeben von Matthias Stark , Titelillustration von Gudrun Stark; ISBN 978-3-7431-1003-8