merken

Dealer-Ring in Chemnitz zerschlagen

Anwohner hatten beobachtet, dass in ihrem Haus Drogengeschäfte abgewickelt wurden und daraufhin die Polizei alarmiert. Jetzt klickten die Handschellen.

Die befundenen Drogen haben laut Polizei einen Verkaufswert auf dem Schwarzmarkt von etwa 80.000 Euro. © Polizeidirektion Chemnitz

Chemnitz. Nach wochenlangen Ermittlungen hat die Polizei in Chemnitz einen Drogendealerring gesprengt. Neben einem 20-Jährigen, der als Drahtzieher gilt, wurde gegen drei weitere mutmaßliche Dealer im Alter zwischen 20 und 42 Jahren Haftbefehle erlassen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei zwei Männern wurden knapp zwei Kilogramm Heroin und rund 200 Gramm Kokain sichergestellt. Die Drogen haben laut Polizei einen Verkaufswert auf dem Schwarzmarkt von etwa 80.000 Euro.

Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Chemnitz hatten beobachtet, dass in ihrem Haus Drogengeschäfte abgewickelt wurden und daraufhin die Polizei alarmiert. Am vergangenen Samstag griffen die Ermittler zu. (dpa)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

© Polizeidirektion Chemnitz