merken

Der Vorleser aus Ostsachsen

Daniel Poitschke aus Neusalza-Spremberg ist bei einem Wettbewerb gewesen. Er gehört zu den Besten.

© Daniel Förster

Von Elke Schmidt

Neusalza-Spremberg. Daniel Poitschke gehört zu den besten Vorlesern der sechsten Klassen aus Ostsachsens Schulen. Bei einem Vorlesewettbewerb war der Schüler aus der Pestalozzi-Oberschule Neusalza-Spremberg als Sieger der Region Löbau-Zittau beim Bezirkswettbewerb in Pirna dabei.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Der Zwölfjährige überzeugte ohne Versprecher, ausdrucksstark, souverän und selbstbewusst. Er hat keinen Fehler gemacht. Jeden Satz hat er richtig betont und dabei den Blickkontakt zum Publikum nicht vergessen. Mit Bedacht und Fantasie hat er gelesen. Es war ihm anzumerken, dass er Bücher mag und dass er Freude am Lesen hat – so die Bewertung der Jury für den Oberschüler aus Neusalza-Spremberg.

Alle Kinder, die in Pirna beim Vorlesewettbewerb auf regionaler Ebene mitgemacht haben, hätten einen solch guten Lesestand, dass jeder von ihnen zum Landeswettbewerb hätte geschickt werden können, unterstrich die Jury. Aber sie musste sich für zwei Favoriten entscheiden. Das enge Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem zehn Landkreissieger um die Wette gelesen hatten, gewannen eine Schülerin aus Dresden und eine Gymnasiastin aus Meißen. (df)