merken

Meißen

Die Tester lieben diese Meißner Biere

Die Prüfer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft mussten einiges schlucken, bevor sie Gold vergaben.

Braumeister Bernd Heitmann freut sich über die Auszeichnung und sieht die Brauerei auf ihrem Weg bestätigt. © Schwerter

Frankfurt/Main. Gleich drei Brau-Spezialitäten der Meißner Schwerter Privatbrauerei sind jetzt von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Frankfurt am Main mit Gold-Medaillen ausgezeichnet worden. Im einzelnen sind dies dem Unternehmen zufolge die Sorten Privat-Pils, Kellerbier sowie Bennator Bockbier. Das dunkle Bier St. Afra erhielt darüber hinaus die Silber-Medaille.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Am 24. März in Weinböhla feiern und sparen

Kommen Sie zum Frühlingsfest auf der Hauptstraße in Weinböhla und sichern Sie sich 10% Rabatt auf alles zum verkaufsoffenen Sonntag bei Möbel Hülsbusch. 

Die Meißner Brau-Spezialitäten „Privat-Pils“, „Kellerbier“ sowie „Bennator Bockbier“ wurden mit der begehrten Gold-Medaille der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG e.V.) prämiert.  © Schwerter

„Die Prämierung bestätigt die erstklassige Qualität unserer Biere“, sagt Braumeister Bernd Heitmann. Sie bestärke das Unternehmen, auf seinem Weg fortzufahren. Die DLG gilt europaweit als führend in der Qualitätsbewertung. Die Vergabe der Medaillen erfolgt anhand umfangreicher sensorischer sowie analytischer Tests.

Die Schwerter-Brauerei möchte sich auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen. Was mit dem modernisierten Labor seinen Anfang nahm, setzt sich dieses Jahr mit dem Gärkeller fort. Dessen Umfang wird verdoppelt. Anschließend wird das Sudhaus erweitert. Bis zum Bennatoranstich im Herbst soll alles fertig sein. Dann sieht sich der Betrieb für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet. (SZ/pa)