merken

Dippoldiswalde lockert Bauplan

Die Firma Raumcreativ im Gewerbegebiet will sich erweitern. Dafür braucht sie eine Ausnahmeregelung.

© Egbert Kamprath

Von Franz Herz

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Dippoldiswalde. Im Gewerbegebiet Dippoldiswalde wird der Platz eng. Deswegen muss die Stadt immer wieder die Vorgaben ihres Bebauungsplanes lockern. Auf seiner jüngsten Sitzung hatte der Technische Ausschuss deswegen über eine Bauvoranfrage der Firma „Raumcreativ C + B GmbH“ zu entscheiden. Das Unternehmen fertigt mit derzeit vier Mitarbeitern individuelle Möbel, beispielsweise begehbare Kleiderschränke oder Raumteilerlösungen jeweils angepasst an die Gegebenheiten beim Kunden, wie Filialleiter Bernd Köhler berichtet. Er könnte sich für das Unternehmen vorstellen, weiter zu wachsen. Der Gedanke geht dahin, einen Ausstellungsraum zu schaffen, der sich vom Betriebsgelände zur Straße hin erstreckt. Bisher sieht der Bebauungsplan aber einen Abstand von mindestens fünf Metern zur Grundstücksgrenze vor. Der würde mit dem geplanten Ausstellungsbau unterschritten. Jedoch sieht weder die Stadtverwaltung noch der Technische Ausschuss in diesem Vorhaben ein Problem. So stimmten dessen Mitglieder der Abweichung von den Vorgaben des Bebauungsplans einstimmig zu. Ähnliche Abweichungen hat die Stadt vorher schon für zwei andere Unternehmen abgesegnet.