merken
Dippoldiswalde

Wie leben Minderheiten in Tschechien?

Eine besondere Ausstellung in Dippoldiswalde informiert ab Donnerstag zu diesem Thema.

Eine Ausstellung zum Thema Minderheiten in Tschechien wird auf dem Dippser Markt gezeigt.
Eine Ausstellung zum Thema Minderheiten in Tschechien wird auf dem Dippser Markt gezeigt. © Archivfoto: Egbert Kamprath

Auf dem Dippoldiswalder Marktplatz ist in den nächsten Tagen die Ausstellung "Wir sind hier nicht allein – Geschichte unserer Minderheiten" zu sehen. Das besondere hierbei ist, dass die Ausstellung in einem Lkw-Anhänger stattfindet, teilt die Stadt mit. In der Ausstellung geht es um die Situation der Minderheiten in Tschechien.

Die mobile Ausstellung zeigt Fotografien, Berichte sowie Geschichten von zwölf Vertretern verschiedener nationaler und anderer Minderheiten, die in der Tschechischen Republik seit jeher wohnten oder ein neues Zuhause gefunden haben. Dadurch wird den Besuchern ein Einblick in die gelebte Realität dieser Bevölkerungsgruppen gewährt. "Die Tschechische Republik präsentiert sich als ein Ort im Herzen Europas, an dem sich verschiedene Kulturen und Religionen immer begegneten, wo seit eh und je Menschen verschiedener Nationalitäten und Ethnien zusammenleben", teilt die Dippoldiswalder  Rathaussprecherin Lina Knetsch mit. 

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Die Besucher können kostenfrei die zwölf Räume betreten. Die Ausstellung kann im Zeitraum vom Donnerstag, 8. Oktober, bis zum Sonnabend, 10. Oktober, besucht werden. Sie findet im Rahmen der 22. Tschechisch-Deutschen Kulturtage statt und wurde von der Euroregion Elbe/Labe organisiert. Eine Vernissage der Ausstellung findet am Donnerstag, den 8. Oktober, 17 Uhr auf dem Markt statt.

www.tdkt.info

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde