Dippoldiswalde
Merken

Modelleisenbahnclub Dippoldiswalde zeigt seine Anlagen

Die beiden Modelleisenbahnanlagen des Vereins haben einige Besonderheiten - unter anderem lässt sich ein richtiger Steinschlag auslösen.

Von Siiri Klose
 1 Min.
Teilen
Folgen
Vor Steinschlag wird gewarnt: Die Gartenbahn-Anlage des Dippoldiswalder Modelleisenbahnclubs hat besonders spannende Effekte.
Vor Steinschlag wird gewarnt: Die Gartenbahn-Anlage des Dippoldiswalder Modelleisenbahnclubs hat besonders spannende Effekte. © Roland Widra

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause lädt der Modelleisenbahnclub Dippoldiswalde e. V. wieder zu einer Ausstellung seiner Modellbahnen in die Alte Feuerwache von Dippoldiswalde. Zu sehen ist die große H0-Anlage, die auf insgesamt 21 Quadratmetern eine erzgebirgische Fantasielandschaft zeigt. Einige reale Vorbilder sind auch darunter. Beispielsweise der Bahnhof Klingenberg, der originalgetreu wiedergegeben ist - mitsamt einer Bekohlungsanlage, bei der der Tender der Lok mithilfe einer Kranfernbedienung mit Steinkohle beladen werden kann.

Die zweite Modellbahn des Vereins hat Gartenbahngröße und zeigt ein Bergwerk bei der Arbeit. "Aus einem Verladerohr kommen echte Steine. Genau so viele, wie in eine Lore passen. Wenn sie beladen ist, fährt sie ab", beschreibt Vereinsvorsitzender Roland Widra die Abläufe. Natürlich warnt dabei ein richtiges "Steinschlag"-Schild vor der Miniatur-Gefahr.

An diesem und am nächsten Wochenende lassen sich die Züge in Aktion auf den Anlagen und viele weitere Modelle in Vitrinen in den Vereinsräumen "Alte Feuerwehr" in Dippoldiswalde besichtigen.

Modelleisenbahnausstellung

  • sonnabends (3. und 10. 12.) 10-18 Uhr, sonntags (4. und 11.12.) 10-17 Uhr, Dippoldiswalde, "Alte Feuerwehr" Niedertorstraße 12A,
  • Eintritt 2 Euro für Erwachsene, 50 Cent für Kinder,
  • www.mec-dippoldiswalde.de