merken
Dippoldiswalde

Sägemühle und Bergbauschacht

Mit Hygienekonzept öffnen technische Denkmale wie die Herklotzmühle in Seyde und der Arno-Lippmann-Schacht in Altenberg.

Mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen sind technische Denkmale wie hier die Herklotzmühle in Seyde zum Denkmalstag zu besichtigen.
Mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen sind technische Denkmale wie hier die Herklotzmühle in Seyde zum Denkmalstag zu besichtigen. © Egbert Kamprath

Im Osterzgebirge findet der Tag des offenen Denkmals neben den virtuellen Angeboten auch mit Führungen vor Ort statt. So öffnet die Herklotzmühle in Seyde am Sonntag von 10 Uhr bis 13 Uhr. Die Mitglieder des Fördervereins stehen für Fragen zur Mühlenhistorie und für Einblicke in die  wassertechnische Anlage zur Verfügung. „Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, möglichst in kleinen Gruppen, damit wir das genehmigte Hygienekonzept einhalten können“, teilt Stefan Herklotz vom Verein mit. Der Eintritt kostet  drei Euro, für Kinder bis 14 Jahre einen Euro.

Unter dem Motto „Unesco-Welterbe zum Anfassen“ öffnet der Arno-Lippmann-Schacht“, wie das Tourist-Info-Büro der Bergstadt mitteilt. Am Sonntag, 13. September, sind in der Zeit von 10 Uhr bis 15.30 Uhr der Förderturm, das Schachtgebäude und die Fördermaschine zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Spenden zum Erhalt der Anlagen erbeten.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde