merken
PLUS Freital

An diesen Bundesstraßen wird 2021 in SOE gebaut

Drei Magistralen im Ex-Weißeritzkreis stehen auf dem Plan. Die Sächsische Schweiz geht dieses Jahr leer aus.

Die Bundesstraße B 171 soll in Hennersdorf einen neuen Belag bekommen.
Die Bundesstraße B 171 soll in Hennersdorf einen neuen Belag bekommen. © Karl-Ludwig Oberthür

Auf der Bundesstraße B 171 im Dippoldiswalder Ortsteil Hennersdorf sind die Schäden nicht zu übersehen. Doch die sollen dieses Jahr beseitigt werden. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mitteilte, ist in diesem Jahr die Fahrbahnerneuerung in und westlich von Hennersdorf vorgesehen.

Im Bauprogramm für Bundesstraßen im Freistaat Sachsen stehen weitere drei Baumaßnahmen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Sie liegen alle auf dem Gebiet des ehemaligen Weißeritzkreises. Die Sächsische Schweiz geht dieses Jahr leer aus.

Anzeige
Wie das Miteinander gelingen kann
Wie das Miteinander gelingen kann

Die TU Dresden engagiert sich für eine Ethik des Zusammenlebens, die sich an Gleichheit, Diversität und Eigenverantwortung orientiert.

B173-Bau in Herzogswalde und Kesselsdorf

Auch an der Bundesstraße B173 können Bauarbeiten nicht mehr länger aufgeschoben werden. Sowohl innerhalb der Ortschaft Herzogswalde als auch östlich von Kesselsdorf soll die Fahrbahn erneuert werden.

Fortgeführt wird dieses Jahr außerdem der Ausbau der Bundesstraße B170 zwischen der Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt zur Autobahn A17 und der Staatsstraße S191 in Bannewitz. Das ist der zweite Bauabschnitt des drei- beziehungsweise vierspurigen Ausbaus. Konkrete Termine für den Baubeginn oder zu den erforderlichen Verkehrseinschränkungen gibt es aber noch nicht.

Planung bei Staatsstraßen noch offen

Insgesamt sind 40 Baumaßnahmen an Bundesstraßen in Sachsen geplant, die meisten davon im Erzgebirge. Voraussichtlich stehen rund 195 Millionen Euro zur Verfügung. Für die nötigen Baumaßnahmen an Staatsstraßen wird dagegen noch an der Finanzierung gefeilt.

Weiterführende Artikel

Straßenbau in Reichstädt geht weiter

Straßenbau in Reichstädt geht weiter

Rund fünf Kilometer Straße mit Brücken und Stützmauern werden seit 2016 erneuert. Nun ist das Ende der Bauzeit mit ihren Umleitungen in Sicht.

Baustellen-Verzug an der B170?

Baustellen-Verzug an der B170?

Die Corona-Einschränkungen treffen die Bauwirtschaft eigentlich nicht. Dennoch führt die gegenwärtige Situation auch dort zu Problemen.

Wie groß der künftige Handlungsspielraum ist, zeige sich erst, wenn der Landtag den Doppelhaushalt 2021/22 beschlossen hat. Damit ist Ende April/Anfang Mai zu rechnen, heißt es vom Lasuv. Bis zu dem Beschluss dürfen im Rahmen der vorläufigen Haushaltsführung "nur absolut notwendige gesetzliche Ausgaben getätigt werden". Auch danach ist davon auszugehen, dass in erster Linie laufende Baumaßnahmen sowie bereits ausschreibungsreif vorliegende Planungen bedient werden, heißt es.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital