merken
PLUS Döbeln

Autofahrer aus der Zschopau gerettet

Trotz des hohen Wasserstandes wollte ein Golf-Fahrer durch die Furt in Limmritz bei Döbeln. Zwei Personen mussten von der Feuerwehr vom Autodach gerettet werden.

Fließretter der Feuerwehr holten die beiden Insassen des Golfs vom Autodach, auf das sie geflüchtet waren.
Fließretter der Feuerwehr holten die beiden Insassen des Golfs vom Autodach, auf das sie geflüchtet waren. © Lars Halbauer

Döbeln. Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten die Feuerwehren Limmritz und Döbeln am Montagnachmittag gegen 14.45 Uhr. Neben der Furt in Limmritz stand ein VW Golf im ziemlich reißenden Wasser der Zschopau. Die beiden Insassen, ein junger Mann und eine junge Frau, hatten sich auf das Dach des Fahrzeugs gerettet und wurden von Feuerwehrleuten in Spezialausrüstung aufs Trockene und in Sicherheit gebracht.

Der Fahrer hatte versucht, die Zschopau durch die Furt zu durchfahren. Allerdings ist der Wasserstand im Fluss derzeit deutlich höher als sonst. Das Fahrzeug war vom Wasser weggespült worden und blieb gleich hinter der Furt im Flussbett hängen. Die Feuerwehr kuppelte zwei ihrer Fahrzeuge hintereinander, um den Golf sicher mit der Seilwinde aus der Strömung ziehen zu können.

Anzeige
Ab jetzt kauft man Hyundai bei Winter!
Ab jetzt kauft man Hyundai bei Winter!

Winter Automobilpartner hat vier Standorte in Ostsachsen – und ab sofort eine dritte Top-Automarke im Angebot.

"Wir mussten ein paarmal umhängen, um ihn aus dem Fluss zu bekommen", sagte Einsatzleiter Thomas Harnisch. Äußerlich sei der Wagen relativ unbeschädigt geblieben. Die Döbelner Wehr war mit vier und die Limmritzer mit sechs Leuten im Einsatz.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln