Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Erste Spenden für Möbertitzer Brandopfer

Familie Wiatr aus Möbertitz hat beim Hausbrand am 1. Mai alles verloren. Nun will sie nach Zschäschütz ziehen. Warum bis dahin noch etwas Zeit vergeht.

Von Sylvia Jentzsch
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nach einem Brand ist ein Haus am Kirchberg in Möbertitz nicht mehr bewohnbar.
Nach einem Brand ist ein Haus am Kirchberg in Möbertitz nicht mehr bewohnbar. © SZ/DIetmar Thomas

Jahnatal/Möbertitz. Nach dem Brand am 1. Mai ist das Haus am Kirchberg nicht mehr bewohnbar. Familie Wiatr konnte nur ihre Dokumente retten. „Wir haben das, was wir zu dem Zeitpunkt anhatten, mehr nicht“, sagte Uwe Wiatr.

Ihre Angebote werden geladen...