merken
PLUS Döbeln

Mehr als 1.500 virtuelle Messebesucher

Die Job- und Karrieremesse des Landkreises musste Ende 2020 ausfallen. Aber es gibt eine Alternative im Internet. Und eine Duftaktion.

An der Jobwall konnten sich Interessierte beim Job- und Karrieretag in der Vergangenheit über Stellenangebote in der Region informieren. Im Zuge der Pandemie funktioniert das nur im Internet.
An der Jobwall konnten sich Interessierte beim Job- und Karrieretag in der Vergangenheit über Stellenangebote in der Region informieren. Im Zuge der Pandemie funktioniert das nur im Internet. © Dietmar Thomas

Mittelsachsen. Es ist ein Angebot für all diejenigen, die nicht in Mittelsachsen leben, aber trotzdem gern hierher (zurückkehren) würden. Die Job- und Karrieremesse des Landkreises richtet sich vor allem an jene, die zwischen Weihnachten und Neujahr ihre Familie und Freunde in der alten Heimat besuchen oder die Zeit des Jahreswechsels für eine Neuorientierung nutzen.

Ursprünglich geplant für den 28. Dezember musste die Veranstaltung im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausfallen. Doch das Landratsamt hat eine Alternative ins Leben gerufen. Die Messe ist online gegangen. Auf einer virtuellen Plattform stellen sich 39 Aussteller aus verschiedensten Branchen nun den Interessierten vor. Die Besucher des Angebotes haben die Möglichkeit, mit den Vertretern der Firmen in Kontakt zu treten. An den virtuellen Messeständen erhalten sie Informationen über den Aussteller, die Karrieremöglichkeiten sowie Hinweise auf die Internetpräsenz.

Stars im Strampler aus Döbeln
Stars im Strampler aus Döbeln

Hier werden Fotos von Neugeborenen gezeigt, die aus Döbeln oder aus der Region kommen. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

Ergänzt wird das Angebot durch Chat oder telefonische Beratung. Bisher habe es bereits rund 1.500 Anfragen gegeben, informierte das Landratsamt. Themen seien unter anderem Möglichkeiten des Quereinstiegs sowie Nachfragen nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie wohnortnahen Arbeitsplätzen gewesen.

In die Messe involviert gewesen ist immer auch die Nestbau-Zentrale. Jene richtet sich vor allem an diejenigen, die ihren Lebensmittelpunkt in Mittelsachsen errichten wollen. Das Team gibt zum Beispiel Tipps zum Bauen oder hilft bei der Jobsuche. Die Nestbau-Zentrale hat nun eine Duftaktion gestartet. Mit einer Kaffeeseife aus dem Striegistal kann dabei anderen einen Gruß zugeschickt werden, zusammen mit Informationen über den Kreis.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln