merken
Döbeln

CDU Mittelsachsen: Liebhauser bleibt Chef

Döbelns Oberbürgermeister Sven Liebhauser behält das Amt für zwei weitere Jahre.

Sven Liebhauser wurde mit 97 Prozent der Stimmen erneut zum Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes gewählt.
Sven Liebhauser wurde mit 97 Prozent der Stimmen erneut zum Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes gewählt. © privat

Mittelsachsen. Der neue Vorstand der CDU Mittelsachsen ist der alte. Das haben am Wochenende die Mitglieder des Kreisverbandes entschieden. Somit behält Amtsinhaber Sven Liebhauser mit 97 Prozent der Stimmen den Vorsitz. 

Zum geschäftsführenden Vorstand gehören weiterhin Andreas Graf (45), Bürgermeister von Lichtenau, Dr. Lothar Beier (63, Erster Beigeordneter des Landrates) sowie Nora Schneider (31), Hauptamtsleiterin in Frankenberg. Auch zukünftig für die Finanzen der Mittelsächsischen Union zuständig ist Jörg Höllmüller (59, zweiter Beigeordneter des Landrates). Der Döbelner Ullrich Kuhn (75) wurde ebenfalls in seiner Funktion als Kreismitgliederbeauftragter bestätigt. Vervollständigt wieder der Vorstand durch 18 neu gewählte Beisitzer.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Der alte und neue Vorsitzende Liebhauser wird zunächst am 4. Dezember zum Bundesparteitag nach Berlin reisen, um dort mit über den neuen Bundesvorsitz der Partei zu entscheiden. Unterstützt wird er dabei von Partei-Kollege Andreas Graf. Zudem gehören die bevorstehenden Bundestagswahlen 2021 sowie die Bürgermeister- und Landratswahlen 2022 zu den Schwerpunkt seiner Arbeit in den nächsten zwei Jahren. (DA) 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln