merken
Döbeln

Farbige Momente im Döbelner Rathaus

Tim Haase stellt seine Bilder zum ersten Mal aus. Sie öffentlich zu zeigen, davon musste er erst einmal überzeugt werden.

Der Döbelner Tim Haase zeigt 16 seiner Werke im Treppenaufgang des Döbelner Rathauses.
Der Döbelner Tim Haase zeigt 16 seiner Werke im Treppenaufgang des Döbelner Rathauses. © Dietmar Thomas

Döbeln. Der Treppenaufgang im Döbelner Rathaus sei den Hobbykünstlern vorbehalten, sagt Katrin Fuchs vom Museum. Bei den Ausstellungen seien aber schon einige Talente entdeckt worden.

Auch diesmal sei sie überrascht gewesen. „Ich habe etwas sehr Realistisches erwartet“, so Kathrin Fuchs. Doch die 16 Bilder, die jetzt an den Wänden im Treppenaufgang hängen, sind ganz unterschiedlich. Und Tim Haase bestätigt, dass er sich auf keine Stilrichtung festgelegt habe. Aber sein Vorbild sei Gerhard Richter. Und die Hommage an den Maler sei auch erkennbar, meint die Museumsleiterin.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Nachbarin ermutigt zur Schau

Im Zeichenunterricht des Lessing-Gymnasiums hat Tim Haase seine Leidenschaft zum Malen entdeckt. Nach dem Abitur studierte er an der TU Dresden Kunstgeschichte und Soziologie. Einige Jahre später schloss sich noch eine Ausbildung zum Mediengestalter an.

Die Malerei blieb sein Hobby. „Ich habe mich etappenweise vorgearbeitet, so der 35-Jährige. Das sei ein Prozess, der wohl nie ende. Inzwischen hat er etwa 250 Bilder gemalt und bisher nur der Familie und Bekannten gezeigt. Die Ausstellung im Döbelner Rathaus ist seine erste. „Ich habe die Bilder nicht für gut genug gehalten“, meint Haase.

Seine Nachbarin Ingeborg Zehe sah das anders und fragte bei Kathrin Fuchs nach. Sie gab dem jungen Mann die Möglichkeit, seine Werke öffentlich zu zeigen. Und so sind nun ganz unterschiedliche Motive zu sehen. Sie reichen von Farbvariationen über Akte bis zu Porträts. 

Letztere seien gar nicht scharf, habe einer der ersten Betrachter gesagt. „Es geht auch nicht um Schärfe, sondern um Ausdruck und Farbe“, erklärt die Museumsleiterin. Deshalb hat die Ausstellung auch den Titel „Farbe“. Sie kann bis zum 27. November während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln