merken
Döbeln

Waldheim: Jugendfeuerwehr startet wieder

Die Mädchen und Jugend, die in Waldheim Jugendfeuerwehr mitarbeiten, sind überglücklich. Endlich dürfen sie sich wieder treffen.

Im Januar dieses Jahren konnten die jungen Nachwuchs-Feuerwehrleute sich noch mit Sport fit halten. Dann ging wegen Corona lange gar nichts.
Im Januar dieses Jahren konnten die jungen Nachwuchs-Feuerwehrleute sich noch mit Sport fit halten. Dann ging wegen Corona lange gar nichts. © Dietmar Thomas

Waldheim. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Regelungen fielen alle geplanten Veranstaltungen, in die auch die jüngsten Feuerwehrleute involviert gewesen wären, ins Wasser. Am Dienstag hat sich nun der Waldheimer Feuerwehr-Nachwuchs erstmals wieder getroffen. 

„Es geht zwar zunächst alles nur in kleinen Gruppen, aber selbst darüber haben sich die Kinder und Jugendlichen riesig gefreut“, sagt der stellvertretende Jugendwart Michael Rönisch. Die Augen der Kinder hätten geleuchtet, als sie endlich wieder ihre Uniformen anziehen konnten, sagte er. Nichtsdestotrotz müssen die gültigen Hygieneregelungen eingehalten werden.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Altpapier wird wieder gesammelt

Ihre erste größere Aktion starten die Mädchen und Jungen am 19. September. Dann steht wieder eine große Altpapiersammel-Aktion an. In der Zeit von 8 bis 16 Uhr werden sie im Stadtgebiet und den Ortsteilen unterwegs sein und das bereitgestellte Altpapier abholen. 

„Dazu ist es aber notwendig, dass uns diejenigen, die uns unterstützen wollen, sich entweder per E-Mail melden oder den Abschnitt, der dem Amtsblatt beigelegen hat, ausfüllen. Dann nehmen wir den Abhol-Ort mit in unseren Tourenplan auf“, so Michael Rönisch.

Wer möchte, kann das Papier auch an die Feuerwache an der Gebersbacher Straße bringen. Von 8 bis 16 Uhr sind die Mitstreiter vor Ort und nehmen das Sammelgut entgegen.

Mail an: [email protected]

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln