SZ + Döbeln
Merken

Landesrechnungshof zieht erst Mitte 2023 nach Döbeln um

Die Arbeiten an dem Großprojekt haben sich weiter verzögert. Auch beim neuen Polizeirevier steht Corona auf der Bremse.

Von Jens Hoyer
 0 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das ehemalige Kasernengebäude wurde um einen Anbau erweitert. Mitte kommenden Jahres soll der Landesrechnungshof in das Gebäude einziehen.
Das ehemalige Kasernengebäude wurde um einen Anbau erweitert. Mitte kommenden Jahres soll der Landesrechnungshof in das Gebäude einziehen. © Jens Hoyer

Döbeln. Der Umbau der ehemaligen Kaserne in Döbeln zum Sitz des Sächsischen Landesrechnungshofs hat sich weiter verzögert. Eigentlich sollte der Landesrechnungshof schon 2020 nach Döbeln umziehen, aber der Baubeginn und damit die Fertigstellung hatten sich immer wieder verzögert.

Ihre Angebote werden geladen...