SZ + Döbeln
Merken

Marode Stützmauer unter Staatsstraße in Leisnig entdeckt

Auf der Döbelner Straße müssen Kraftfahrer Slalom fahren. Mit der erst im Herbst realisierten Oberflächensanierung hat das aber nichts zu tun.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Auf der Döbelner Straße in Leisnig muss ein Stück Staatsstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. An der darunterliegenden Stützmauer aus dem 19. Jahrhundert wurden Schäden entdeckt.
Auf der Döbelner Straße in Leisnig muss ein Stück Staatsstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. An der darunterliegenden Stützmauer aus dem 19. Jahrhundert wurden Schäden entdeckt. © Dietmar Thomas

Leisnig. Wer die Staatsstraße 34 zwischen Leisnig und Döbeln regelmäßig fährt, der hat sich sicher über eine Absperrung gewundert. Die hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) aufbauen lassen, und zwar auf der bergaufwärts führenden Straßenseite oberhalb der Einfahrt zum Apparatebau (AEL).

Ihre Angebote werden geladen...