merken
Döbeln

Döbeln: Zigarettenautomat gesprengt

Sie sprengen einen Döbelner Automaten, stehlen Zigaretten und Bargeld. Eine Zeugin erkennt nur Umrisse der drei flüchtenden Täter.

Am frühen Donnerstagnachmittag war von dem zerstörten Automaten an der Karl-Liebknecht-Straße nur noch die Aufhängung zu sehen.
Am frühen Donnerstagnachmittag war von dem zerstörten Automaten an der Karl-Liebknecht-Straße nur noch die Aufhängung zu sehen. © Lars Halbauer

Döbeln. In der Nacht zum Donnerstag sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten in der Karl-Liebknecht-Straße, der dabei komplett zerstört wurde. Teile des Automaten flogen bis auf die Straße. Verletzt wurde niemand.

Die Täter entkamen mit einer unbekannten Menge Zigarettenschachteln und dem im Automaten befindlichen Bargeld. Eine Zeugin, die den lauten Knall bemerkt hatte, sah drei Personen fußläufig in Richtung Hermsdorf flüchten. Wahrscheinlich handelte es sich um eine Frau und zwei Männer.

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt, Angaben zum Stehlschaden liegen bislang nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und des besonders schweren Falls des Diebstahls und sucht Zeugen.

Auf dem Boden zeugen nur wenige Spuren von der Explosion in der Nacht.
Auf dem Boden zeugen nur wenige Spuren von der Explosion in der Nacht. © Lars Halbauer

Ähnlicher Fall bei Nossen eine Nacht zuvor

Nur eine Nacht zuvor, in der Nacht zum Mittwoch, gab es einen ähnlichen Fall im Nossner Ortsteil Ziegenhain. Gegen 0.20 Uhr hatten auch dort bislang unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in die Luft gesprengt.

Nach Angaben der dortigen Beamten kam dabei vermutlich Pyrotechnik zum Einsatz. Aus dem komplett zerstörten Automaten verschwanden ebenfalls eine unbekannte Menge an Zigarettenschachteln sowie die Geldkassette. Einen Sachschaden gaben die Beamten nicht an.

Ob es zwischen beiden Fällen einen Zusammenhang gebe, könne derzeit noch nicht gesagt werden, sagte Robin Reichel von der Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz. "Grundsätzlich wird auch direktionsübergreifend ermittelt." Die Ermittlungen in den diesen Fällen seien jedoch noch am Anfang. Man sei zudem nun auf die Aussage von Zeugen angewiesen, so Reichel weiter.

Wem sind an der Karl-Liebknecht-Straße in Döbeln und im Umfeld die drei Personen aufgefallen? Wer kann Abgaben zu möglicherweise von ihnen genutzten Fahrzeugen machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen.

Plane aufgeschlitzt

Großweitzschen. In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag haben unbekannte Täter auf dem Autohof Döbeln-Nord die Plane eines Sattelanhängers aufgeschlitzt. In der Folge brachen sie noch die Plombe der Tür auf, öffneten diese und entwendeten vier in Kartons verpackte Fahrräder der Marke Victoria aus dem Laderaum. Am Sattelanhänger entstand Sachschaden von circa 200 Euro. Der Stehlschaden summiert sich auf etwa 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt im besonders schweren Fall des Diebstahls.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln