merken
PLUS Döbeln

Leisnig hat Pläne für Millionenprojekt abgegeben

Nach einer Vorstellung der Konzeption in kleinerer Runde soll diese nun am 14. September allen interessierten Leisnigern präsentiert werden.

Rund 2,5 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren am Standrand von Leisnig eingesetzt werden, um dort ein modernes Sport- und Freizeitzentrum zu schaffen.
Rund 2,5 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren am Standrand von Leisnig eingesetzt werden, um dort ein modernes Sport- und Freizeitzentrum zu schaffen. © Dietmar Thomas

Leisnig. Der nächste Kraftakt ist bewältigt. Am Mittwoch hat die Kommune das Konzept für den Ausbau des Geländes rund ums Freibad zu einem modernen Sport- und Freizeitzentrum abgegeben.

Nach Berlin mussten die Verwaltungsmitarbeiter nicht fahren. Das Versenden der Unterlagen per Mail genügte.

Anzeige
Mal richtig Offroad cruisen
Mal richtig Offroad cruisen

Der 6. SZ OFFROAD TAG steigt am 25. September und wie immer sind Autohäuser und Helfer dabei. Wer das sein wird erfahren Sie hier!

Mehrere Vereine sollen profitieren

Seit ein paar Wochen schon steht fest, dass Leisnig 2,34 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bekommt. Damit können unter anderem ein Kunstrasenplatz für den immer größer werdenden Fußballverein VfB Leisnig angelegt, aber auch die Bedingungen im Umfeld – von der Zuschauertribüne bis zu den Sanitär- und Umkleideräumen – verbessert werden.

​​Jeden Abend die wichtigsten Nachrichten aus der Region Döbeln und Mittelsachsen in Ihrem Postfach. Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Überdies ist geplant, weiteren Sportlern wie den Bogenschützen Trainingsmöglichkeiten anzubieten. Auch die Karnevalisten oder die Handballer sowie die Nutzer des Alternativen Jugendzentrums (AJZ) sollen profitieren.

Nächste Präsentation vor interessierten Leisnigern

Den für die Umsetzung nötigen Eigenanteil von zehn Prozent haben die Stadträte für die nächsten Haushaltjahre schon freigegeben. Nun gab es mit den Vertretern der Ratsfraktionen sowie den Anliegern eine interne Vorstellungsrunde.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Die Pläne sind, sagte VfB-Präsident Jörg Lippert im Nachgang, bei dem Großteil der Anwesenden auf Zustimmung gestoßen. Das war die Voraussetzung für die Weitergabe der Pläne an die Förderstelle. Das hatte Bürgermeister Tobias Goth (CDU) im Vorfeld klargestellt. Bei berechtigter, größerer Kritik hätte es Überarbeitungen geben müssen.

Weiterführende Artikel

Gegenwind für Millionenprojekt in Leisnig

Gegenwind für Millionenprojekt in Leisnig

Jugendliche und einige Sportler zeigen sich unzufrieden mit den Plänen zum Ausbau des Kultur- und Sportzentrums am Stadtrand. Das hat Konsequenzen.

Leisnig gibt Geld für Sport- und Kulturzentrum

Leisnig gibt Geld für Sport- und Kulturzentrum

Die Stadträte geben „grünes Licht“ für den Eigenanteil der Kommune an dem Großprojekt. Das Geld fließt wie die Förderung in Jahresscheiben.

Ein sprachloser Präsident beim VfB Leisnig

Ein sprachloser Präsident beim VfB Leisnig

Jörg Lippert verschlägt es nicht so leicht die Sprache. Doch nun ist es passiert und der Anlass dafür lässt das Jubiläum auch ein klein wenig zur Seite rücken.

Zwei Millionen Euro für Leisnig

Zwei Millionen Euro für Leisnig

Das Geld fließt in ein Jugend-, Sport- und Kulturzentrum am Stadtrand. Jetzt können Nägel mit Köpfen gemacht werden.

Wie er ankündigte, soll es am 14. September eine Vorstellung des Projektes für alle interessierten Leisniger geben. Sie sind für 19 Uhr in die Karl-Zimmermann-Turnhalle eingeladen und werden gebeten, Turnschuhe mitzubringen.

Termin: Vorstellung des Millionenprojektes Sport- und Freizentrum Leisnig am 14. September, 19 Uhr, Karl-Zimmermann-Turnhalle, Chemnitzer Straße

Mehr zum Thema Döbeln