merken
Döbeln

Muldaerin will für AfD in den Bundestag

Die 32 Jahre alte Carolin Bachmann siegt gegen Amtsinhaber Hessenkemper. Sie tritt für den Wahlkreis Mittelsachsen an.

Die 32 Jahre alte Carolin Bachmann wird im Wahlkreis 262 für die AfD als Direktkandidatin antreten.
Die 32 Jahre alte Carolin Bachmann wird im Wahlkreis 262 für die AfD als Direktkandidatin antreten. © AfD

Mittelsachsen. Carolin Bachmann wird im Wahlkreis 161/Mittelsachsen für die AfD bei der Bundestagswahl 2021 als Direktkandidatin antreten. Die 32 Jahre alte Buchhalterin hatte sich bei der Aufstellungsversammlung in Niederbobritzsch am Sonnabend gegen den Bundestagsabgeordneten Heiko Hessenkemper durchgesetzt. 

Bachmann erhielt in der Stichwahl 56,3 Prozent der Stimmen, so die AfD Mittelsachsen in einer Pressemitteilung. Die Muldaerin kündigte an, sich voll in den Wahlkampf werfen zu wollen. Es werde Zeit, „dass wir – also meine Generation und ich – endlich Verantwortung übernehmen“, heißt es.

Anzeige
Blasenentzündung - Was hilft?
Blasenentzündung - Was hilft?

Harnwegsinfektionen können Wohlbefinden und Lebensqualität erheblich einschränken. Frauen sind davon etwa viermal häufiger betroffen als Männer.

Neben Bachmann und Hessenkemper waren auch AfD-Kreisrat Jörg Bretschneider und der Frankenberger Stadtrat Thomas Goebel angetreten, jedoch im ersten Wahlgang ausgeschieden.

Hessenkemper sitzt für die AfD seit 2017 im Bundestag. Er hatte als Direktkandidat mit einem hauchdünnen Rückstand gegen Veronika Bellmann (CDU) verloren, war aber über die Landesliste in den Bundestag eingezogen. Bei den Zweitstimmen hatte die AfD in Mittelsachsen mit 31,2 Prozent das beste Ergebnis erreicht.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln