merken
Döbeln

Siebenlehn: Mercedes kommt von A4 ab

Auf der Autobahn in Richtung Dresden krachte der 37-jährige Fahrer gegen ein Schild und dann in eine Schutzplanke. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Symbolfoto
Symbolfoto ©  Archiv/René Meinig

Siebenlehn. Am Freitagmorgen ist an der A4-Anschlussstelle Siebenlehn ein 37-Jähriger mit seinem Mercedes von der Fahrbahn abgekommen. Er befuhr die Strecke in Richtung Chemnitz.

Wie Polizeisprecher Marcus Gerschler mitteilt, sei das Auto von der mittleren Fahrspur nach rechts abgekommen. "Es fuhr über den rechten Fahrstreifen und kollidierte im Bereich der Abfahrt mit einem Ausfahrtsschild", berichtet er. "Anschließend durchfuhr der Mercedes eine Grünfläche und kam an einer Schutzplanke zum Stehen." 

Anzeige
Versuch macht klug - die Universitätsschule
Versuch macht klug - die Universitätsschule

Die Universitätsschule Dresden ist ein sogenannter Schulversuch. Bundesweit gilt sie als Vorreiter für eine neue Form des Unterrichts – nicht erst seit Corona.

Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den 37-Jährigen in ein Krankenhaus. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von insgesamt knapp 30.000 Euro.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln