SZ + Döbeln
Merken

"Überall bröckelt es": Karls Erlebnis-Dorf bringt mehr Zugreisende nach Döbeln - an einen maroden Bahnhof

Seit Eröffnung von Karls Erlebnis-Dorf kommen mehr Zugreisende in Döbeln an: an einem maroden Bahnhof ohne öffentliches WC. Wann endet das Ping-Pong-Spiel um den Hauptbahnhof?

Von Dirk Westphal
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
CDU-Stadtrat Dr. Rudolf Lehle konnte vor Ort feststellen, dass DB Services mit den ersten Säuberungsarbeiten auf dem Döbelner Hauptbahnhof begonnen hat. Service-Mitarbeiter Markus Zieler rückt dem Unkraut zu Leibe.
CDU-Stadtrat Dr. Rudolf Lehle konnte vor Ort feststellen, dass DB Services mit den ersten Säuberungsarbeiten auf dem Döbelner Hauptbahnhof begonnen hat. Service-Mitarbeiter Markus Zieler rückt dem Unkraut zu Leibe. © SZ/Dirk Westphal

Döbeln. Pferdebahn, Riesenstiefel, Nicolaikirche – Döbeln hat etwas zu bieten. Und nun noch Karls Erlebnis-Dorf. Immer mehr Bahnreisende kommen am Döbelner Hauptbahnhof an, um dort in den Erdbeerbus zu steigen, um zu Döbelns neuester Touristenattraktion gefahren zu werden.

Ihre Angebote werden geladen...