merken
Dresden

Den OB am Telefon sprechen

Regelmäßig spricht Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) mit Dresdnern. Doch dieses Mal ist etwas anders.

Trotz Corona spricht OB Hilbert mit den Dresdnern, aber nicht direkt.
Trotz Corona spricht OB Hilbert mit den Dresdnern, aber nicht direkt. ©  Archiv/Ronald Bonss

Dresden. Wegen Corona kann die nächste Sprechstunde des Oberbürgermeisters nicht direkt im Rathaus stattfinden. Wer ein Anliegen hat, kann OB Dirk Hilbert (FDP) anrufen. Allerdings sind dafür nur noch wenig Termine frei, teilt die Stadtverwaltung mit.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Die Bürgersprechstunde steht jedem offen. In einer Viertelstunde Gesprächszeit können Anliegen an den Oberbürgermeister herangetragen und mit ihm besprochen werden.
Für die letzte Bürgersprechstunde in diesem Jahr, am 12. Dezember 2020, sind bereits jetzt Anmeldungen möglich, die das Bürgermeisteramt per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 0351 4882121 entgegennimmt.

Wer lieber einen Brief schreiben möchte, wendet sich an folgende Adresse: Landeshauptstadt Dresden, Bürgermeisteramt, Abt. Bürgeranliegen, PF 12 00 20 in 01001 Dresden. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden