merken
Dresden

Dresden: Versuchter Enkeltrick bei Senioren

Ein Betrüger wollte 18.000 Euro von einer Dresdnerin (79) ergaunern. Doch er rechnete offenbar nicht mit ihrem Ehemann.

Die Polizei ermittelt erneut in einem versuchten Enkeltrick in Dresden.
Die Polizei ermittelt erneut in einem versuchten Enkeltrick in Dresden. © Symbolbild/René Meinig

Dresden: Immer wieder versuchen Betrüger vor allem Dresdner Senioren auszunehmen. Am Dienstag rief der Täter gegen Mittag bei einem Ehepaar in Seidnitz an.

Die Frau (79) ging ran. Der Anrufer gab sich als ihr Enkel aus. Laut Polizei sagte er, er sei bei einem Notar in Chemnitz und benötige sofort 18.000 Euro.

Anzeige
10% sparen- Nur noch bis 30.11.!
10% sparen- Nur noch bis 30.11.!

Virtual-Reality-Zeitreisen verschenken und bis 30.11.2020 10% auf TimeRide Gutscheine sparen! Auch einlösbar für Berlin, Frankfurt, Köln u. München.

Da ging der Ehemann der Seniorin ans Telefon. Seinem angeblichen Enkel sagte der Mann, dass er erst mit seinen Eltern sprechen würde.

Weiterführende Artikel

Callcenter-Betrugsring zerschlagen

Callcenter-Betrugsring zerschlagen

Die Staatsanwaltschaft und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen fünf Männer aus dem Kosovo, die Senioren am Telefon betrogen haben - um Millionen.

Das versuchte der Täter zu verhindern. Weil dies nicht gelang, legte er auf und der Betrugsversuch war beendet. Die Polizei ermittelt.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden