SZ + Dresden
Merken

Klare Kante gegen hässliche Neubauten in Dresden

Die Dresdner Gestaltungskommission hat neue Mitglieder. Auch sie werden Investoren dabei beraten, hochwertige und ins Stadtbild passende Gebäude zu bauen.

Von Kay Haufe
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die scheidenden Mitglieder der Gestaltungskommission: Barbara Hutter, Ole Flemming, Thomas Kaup, Mikala Holme Samsoe mit dem damaligen Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne).
Die scheidenden Mitglieder der Gestaltungskommission: Barbara Hutter, Ole Flemming, Thomas Kaup, Mikala Holme Samsoe mit dem damaligen Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne). ©  Archivbild: Christian Juppe

Dresden. Wer sein Bauprojekt in dieser Runde vorstellt, hat es nicht immer leicht. Mancher Investor musste zweimal in der Gestaltungskommission antreten, um ein positives Fazit zu erhalten. So wurde beispielsweise um einen Neubau auf dem Parkplatz direkt vor dem Gewandhaus-Hotel lange gerungen. Der erste Entwurf an der Ringstraße wurde als "kleinstädtisch" bezeichnet, der zweite gelobt. Doch genau darum geht es den Mitgliedern des Gremiums: die bestmögliche Variante eines Neubaus für Dresden zu erreichen.

Ihre Angebote werden geladen...