merken
Dresden

Laubeneinbrecher will in Dresden flüchten

Ein Mann macht nachts Lärm in einer Gartensparte. Das findet eine Anwohnerin ungewöhnlich. Was die Polizei unternommen hat.

Die Polizei hat einen Einbrecher festgenommen.
Die Polizei hat einen Einbrecher festgenommen. © Archiv/Sven Hoppe/dpa/Symbolfoto

Dresden. Am späten Montagabend hat die Polizei in Dresden-Räcknitz einen 35-Jährigen nach einem Einbruch in eine Laube gestellt. Eine Anwohnerin hatte die Beamten alarmiert. Sie hörte gegen 22 Uhr Lärm aus der Sparte an der Räcknitzhöhe. Die Beamten entdeckten den Verdächtigen auf einem der Gartenwege.

Der 35-Jährige flüchtete, konnte aber auf der Bergstraße gestellt werden. Er hatte offenbar die Fensterscheibe einer Laube eingeschlagen und aus dieser unter anderen Werkzeug, Lebensmittel und Besteck gestohlen, teilte die Polizei mit. Teile des Diebesgutes hatte er bei seiner Festnahme einstecken. Zum Wert seiner Beute machte die Polizei keine Angaben. Der 35-Jährige stammt nach Angaben der Beamten aus Polen. (SZ/csp)

Anzeige
Für eine bunte Partnerschaft
Für eine bunte Partnerschaft

Julinga ist ein kleines, lokales Unternehmen und bringt Leichtigkeit und Freude in die bewusste Partnerschaftsentwicklung.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden