merken
Dresden

16-Jähriger begeht Raubüberfall in Dresden

Der Jugendliche will ein Fahrrad erbeuten. Später bekommt er es mit der Polizei zu tun.

Die Polizei hat einen 16-Jährigen nach einem Raubüberfall gestellt.
Die Polizei hat einen 16-Jährigen nach einem Raubüberfall gestellt. © Archiv/Daniel Förster

Dresden. Ein 16-Jähriger hat in der Nacht zum Donnerstag in der Wilsdruffer Vorstadt einen Mann angegriffen, weil er ihm sein Fahrrad abnehmen wollte. Es war kurz vor 4 Uhr, als das Opfer, ein 37-Jähriger, auf der Ammonstraße mit seinem Rad unterwegs war. Er fuhr nicht darauf, er schob es, teilte die Polizei mit.

Der 16-Jährige schlug auf den Mann ein und versuchte dann, ihm das Rad zu entreißen. Das gelang ihm jedoch nicht und er flüchtete. Kurz darauf stellte ihn die Polizei. Der 37-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt.

Anzeige
Saubere Hände? Aber bitte richtig!
Saubere Hände? Aber bitte richtig!

Pauschales Desinfizieren kann der Gesundheit schaden. Stattdessen sollte der Fokus auf gründlichem Händewaschen liegen. Welche Mittel dafür geeignet sind.

Der 16-Jährige ist ein Deutscher aus Dresden. Er war betrunken, 1,3 Promille ergab die Messung der Polizei. Er muss sich nun wegen versuchtem Raub verantworten. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden