SZ + Dresden
Merken

Keine kalte Küche bei den Alten Meistern

2.500 Mahlzeiten teilt die Heilsarmee pro Monat aus. Die Bedürftigen werden immer mehr. Ein Dresdner Gastronomen-Paar spendet trotz Krise Hunderte Portionen.

Von Nadja Laske
 5 Min.
Teilen
Folgen
Antje und Kai-Marten Graul haben selbst vier Kinder. Die Armut ganzer Familien macht sie betroffen.
Antje und Kai-Marten Graul haben selbst vier Kinder. Die Armut ganzer Familien macht sie betroffen. © Sven Ellger

Dresden. Mit Ordnern voller Papiere hat sich Antje Graul in die hintere Ecke ihres Lokals verzogen. Dort bollert die Heizung und der Tisch sieht nach viel Arbeit aus. Keine Gäste im Haus heißt nicht, die Gastronomin habe nichts zu tun. Sie sorgt dafür, dass Leben in den Alten Meistern bleibt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden