SZ + Dresden
Merken

Anonymer Alkoholiker in Dresden: "Ich bin an mir selbst gescheitert"

Ein Mann trinkt, bis er abstürzt. Nun ist er seit acht Jahren trocken. Für ihn die schönste Zeit seines Lebens. Wie ihn eine Gruppe in Dresden unterstützt.

Von Christoph Pengel
 5 Min.
Teilen
Folgen
"Jeder findet seinen eigenen Weg ins nüchterne Leben", sagt der 57-Jährige beim Interview im Großen Garten in Dresden.
"Jeder findet seinen eigenen Weg ins nüchterne Leben", sagt der 57-Jährige beim Interview im Großen Garten in Dresden. © Sven Ellger

Dresden. Plötzlich war Jörg verschwunden. Alle suchten nach ihm. Seine Frau, seine Freunde, seine Kinder. Aber er wollte keinen sehen. Wollte niemanden sprechen. Wollte einfach nur noch trinken und vergessen. Eine ganze Woche blieb er in seinem Versteck. Bis er am Ende war.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!