merken
PLUS Dresden

Pistolenschüsse in Dresdner Hochhaus

Schwer bewaffnete Polizei rückte am Donnerstagabend in Prohlis an. Dort war ein Mann mit einer Pistole unterwegs.

Diese Spezialisten der Polizei, hier bei einem Fototermin, hatten am Donnerstagabend in Dresden-Prohlis zu tun.
Diese Spezialisten der Polizei, hier bei einem Fototermin, hatten am Donnerstagabend in Dresden-Prohlis zu tun. ©  Archiv/Robert Michael

Dresden. Es sah aus wie im Kampfeinsatz: Am Donnerstagabend kurz nach 20 Uhr tauchten schwarz gekleidete und schwer bewaffnete Polizisten in Prohlis auf. Sie rückten auf der Gamigstraße an. Von dort hatte die Polizei einen Hinweis zu einem bewaffneten Mann bekommen.

Der Verdächtige wurde demnach beobachtet, als er mit einer Pistolen in einem Mehrfamilienhaus an der Gamigstraße hantierte. Die Beamten rückten deshalb mit schwerer Schutzausrüstung an, schließlich konnten sie nicht ausschließen, dass der Mann die Pistole auch benutzt, wenn er die Polizei sieht.

Anzeige
10% sparen- Nur noch bis 30.11.!
10% sparen- Nur noch bis 30.11.!

Virtual-Reality-Zeitreisen verschenken und bis 30.11.2020 10% auf TimeRide Gutscheine sparen! Auch einlösbar für Berlin, Frankfurt, Köln u. München.

Die Beamten fanden den 25-Jährigen in dem Gebäude und stellten fest, dass er mit einer Luftdruckpistole unterwegs war und diese bereits mehrmals abgefeuert hatte. Es gab keine Verletzten. Die Polizisten nahmen ihm die Waffe ab.

Gegen den 25-jährigen Deutschen aus Dresden wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden