merken
Dresden

Dresden: Auto kollidiert mit Mast

Ein VW Golf landete auf einer Mauer, die Feuerwehr musste den Wagen bergen. Dabei kam es zu einem zweiten Unfall.

Acht Einsatzkräfte aus der Wache Altstadt rückten am Dienstagmittag zu einem Unfall in Dresden-Dobritz aus.
Acht Einsatzkräfte aus der Wache Altstadt rückten am Dienstagmittag zu einem Unfall in Dresden-Dobritz aus. ©  Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Am Dienstagmittag rammte ein Autofahrer einen Laternenmast und eine Mauer auf der Straße Am Moränenende in Dobritz. Warum der Fahrer des VW Golf den Unfall baute, ist bislang unklar. Der Aufprall war so heftig, dass das Fahrzeug auf der Mauer feststeckte und mit einem Rad in der Luft hing. 

Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen, wurde der 77-jährige Fahrer von einem Ersthelfer betreut. Der Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung, der Mann war leicht verletzt. Die Feuerwehrleute sicherten den Bereich und entfernten aus dem Auto ausgelaufene Flüssigkeiten von der Straße. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Damit war der Einsatz allerdings nicht beendet: Während der Arbeiten fuhr plötzlich ein BMW-Fahrer in die abgesperrte Einsatzstelle hinein und kollidierte dort mit Sicherungsgeräten der Feuerwehr. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall und zur Ursache des eigentlichen Unfalls. (SZ/noa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden