SZ + Update Dresden
Merken

Dresden: So viele Flüchtlinge kamen 2020

Die Dresdner Heime avancierten im Oktober zu einem der Corona-Hotspots. Auch abgeschoben wurde trotz der Pandemie.

Von Julia Vollmer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die meisten Geflüchteten kommen aus Syrien und dem Irak.
Die meisten Geflüchteten kommen aus Syrien und dem Irak. © Symbolbild: Swen Pförtner/dpa

Dresden. Die Corona-Pandemie hat die Dresdner hart getroffen. Auch in den Unterkünften für Asylbewerber brach das Virus aus. Wochenlang wurden die Bewohner isoliert. Vor allem die Kinder haben gelitten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!