SZ + Dresden
Merken

"Von heute auf morgen war alles anders"

Seit Krebs in ihrem Leben ein Thema geworden ist, planen Dresdner Unternehmerinnen, erkrankten Frauen zu helfen - auf vielfältige Weise.

Von Nadja Laske
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Netzwerkgründerinnen Tatjana Löwen und Michaela Binder (v.l.) sammeln Geld und Frauenpower für krebskranke Frauen.
Netzwerkgründerinnen Tatjana Löwen und Michaela Binder (v.l.) sammeln Geld und Frauenpower für krebskranke Frauen. © Sven Ellger

Dresden. Diese Ohnmacht fühlt sich wie ein Fall ins Bodenlose an. Dabei will Michaela Binder doch die Starke sein. Um ihrer besten Freundin beizustehen, begleitet sie sie regelmäßig zur Chemotherapie ins Dresdner Uniklinikum, bleibt auch nach den Infusionen bei ihr zu Hause. So nahe ist ihr das Thema Krebs noch nie gegangen. Nie zuvor hatte sie so unmittelbar damit zu tun. "Von heute auf morgen war alles anders."

Ihre Angebote werden geladen...