merken
Dresden

Ein neuer Chef für Dresden

Axel Cunow soll ab kommenden Jahr die fusionierte SachsenEnergie AG mit führen.

Axel Cunow soll ab kommenden Jahr die fusionierte SachsenEnergie AG mit leiten.
Axel Cunow soll ab kommenden Jahr die fusionierte SachsenEnergie AG mit leiten. © Landeshauptstadt Dresden

Dresden. Jetzt steht fest, wer der neue Finanzchef der Enso und Drewag werden soll. Der Aufsichtsrat der Enso Energie Sachsen Ost AG (ENSO) und der Aufsichtsrat der Drewag - Stadtwerke Dresden GmbH haben in ihren Sitzungen über die Ruhestandsnachfolge ihrer langjährigen Geschäftsführerin und Finanzvorständin Ursula Gefrerer beraten. Beide Gremien wollen den 42-jährigen Axel Cunow als Nachfolger zu bestellen.

Cunow stammt aus Templin in der Uckermark. Als promovierter Betriebswirt und Absolvent der Harvard Business School verfüge er laut Stadt über finanzwirtschaftliche und energiewirtschaftliche Führungserfahrung im nationalen und internationalen Energiesektor, zuletzt verantwortete er als Geschäftsführer der Vattenfall Europe Nuclear Energy GmbH den Rückbau von Kernkraftwerken. Zuvor war er Bereichsleiter Finanzen der Vattenfall GmbH in Berlin.

Anzeige
Wie die Sparkasse jetzt beim Bauen hilft
Wie die Sparkasse jetzt beim Bauen hilft

Bauen, Umbauen, besser wohnen: Das neue Angebot Raumgewinn umfasst Beratung, Expertennetzwerk und Live-Showroom in einem.

Der Stadtrat soll die Personalie schnell bestätigten. Sofern auch der Stadtrat dem Votum der Aufsichtsräte folgt, soll Cunow zum 1. Juli 2021 seinen Dienst bei der fusionierten SachsenEnergie AG antreten.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden