Dresden
Merken

Nach Münzen-Betrug: Polizei Dresden sucht mit Überwachungsbildern nach diesem Mann

Um 50 vergoldete Münzen haben Unbekannte einen 87-Jährigen in Dresden betrogen. Nun sucht die Polizei mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem der Täter.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Wer kennt diesen Mann? Ihm wird vorgeworfen, einen Mann in Dresden betrogen zu haben.
Wer kennt diesen Mann? Ihm wird vorgeworfen, einen Mann in Dresden betrogen zu haben. © Polizeidirektion Dresden

Dresden. Mit einem Schockanruf haben Unbekannte einen 87-Jährigen in Dresden-Zschieren um etwa 50 Münzen betrogen. Die Polizei fahndet mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem der Täter.

Die Betrüger riefen den 87-Jährigen an und gaben sich als Polizist und Staatsanwältin aus. Sie behaupteten, dass der Sohn des Mannes einen schweren Unfall verursacht hätte. Damit dieser nicht ins Gefängnis müsse, wäre eine Kaution von mehreren Tausend Euro nötig. Etwa zwei Stunden später übergab der Mann an der Fanny-Lewald-Straße vergoldete Münzen im Wert von etwa 580 Euro an einen unbekannten Boten.

Die Dresdner Polizei hat inzwischen Bilder einer Überwachungskamera gesichert, die mutmaßlich den Abholer der Münzen zeigen. Sie bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifikation des Mannes. Der Unbekannte war ungefähr 35 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und kräftig. Er hatte schwarzes kurzes Haar und trug ein buntes Hemd sowie eine dunkle Hose.

Wer kennt den abgebildeten Mann oder kann Hinweise zu seiner Identität geben? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 4832233 entgegen. (SZ/juj)