merken
Dresden

Neuer Fußgängerüberweg in Cotta

Vor allem für Schulkinder in Dresden soll es sicherer werden. Wann genau gebaut wird.

Vor allem für Schulkinder in Dresden soll es sicherer werden. Wann genau gebaut wird.
Vor allem für Schulkinder in Dresden soll es sicherer werden. Wann genau gebaut wird. © dpa/ Symbolbild

Dresden. Vom 21. September bis Ende Oktober legt das Straßen- und Tiefbauamt auf der Grillparzerstraße in Dresden an der Einmündung Leutewitzer Straße einen barrierefreien Fußgängerüberweg an. Damit Fußgänger und vor allem Schulkinder die Straße besser einsehen und sicher überqueren können, wird die Breite der Fahrbahn reduziert und der Gehweg verbreitert. Außerdem wird die Straße neu asphaltiert.

Bis zu den Herbstferien regelt eine Ampel die halbseitige Verkehrsführung auf der Grillparzerstraße. Ab  19. Oktober bis voraussichtlich Ende Oktober muss die Straße an dieser Stelle voll gesperrt werden, um sie neu zu asphaltieren. Der Verkehr wird in nördliche Richtung über die Gottfried-Keller-Straße, die in dieser Zeit nur in eine Richtung befahren werden kann, umgeleitet. Die Umleitung in südliche Richtung verläuft über die Lübecker Straße und Rudolf-Renner-Straße. Während der gesamten Bauzeit ist die Einmündung der Leutewitzer Straße voll gesperrt. Nur Anlieger dürfen sie als Sackgasse befahren. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 170.000 Euro.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden