merken
Dresden

Neuling auf dem Markt für Handgemachtes

Das junge Dresdner Team von Apinima will am Sonntag im Alten Schlachthof in Dresden sein festes Shampoo vorstellen.

Auf dem Handmade-Markt im Alten Schlachthof gibt es zum 16. Mal Handgemachtes vom T-Shirt bis zum Bienenwachstuch.
Auf dem Handmade-Markt im Alten Schlachthof gibt es zum 16. Mal Handgemachtes vom T-Shirt bis zum Bienenwachstuch. © PR/Handmade-Markt

Von Cosima Chalk

Dresden. Eigentlich sollte er schon im Sommer die Besucher begeistern, doch wegen Corona wurde der Handmade-Markt im Alten Schlachthof Dresden auf den kommenden Sonntag verschoben. Zum sechzehnten Mal wird er nun organisiert.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Hier gibt es Platz für kleinere Firmen, die sich von dem Massenkonsum lösen wollen. Handgefertigte Ohrringe, Klamotten, Uhren oder Kuscheltiere werden an den Ständen verkauft.

Dabei gibt es Anbieter, die dem Markt seit Jahren die Treue halten. Es kommen aber auch jedes Mal neue Ideen dazu. Zum ersten Mal beim Handmade-Markt dabei ist das Dresdner Unternehmen Apinima - ein Kosmetikhersteller mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit.  Zum Team gehören Zeno, Jannis, Luca und Leander. Vor zwei Jahren haben sie das Projekt gemeinsam gestartet. Ihre Idee: mit kleinen Schritten die Welt verändern. 

Das junge Team von Apinima präsentiert sich zum ersten Mal beim Handmademarkt.
Das junge Team von Apinima präsentiert sich zum ersten Mal beim Handmademarkt. © Apinima

Apinima bietet festes Shampoo und Bienenwachstücher an. Bei ihren Produkten verzichten sie auf unnötige Plastikverpackungen. Bienenwachstücher werden als Ersatz für Plastiktüten oder Alufolie verwendet. Sie sind wiederverwendbar und mit kaltem Wasser waschbar. Festes Shampoo ist länger haltbar.

Die jungen Dresdner wollen Plastikverschmutzung auf dem Land und im Ozean begrenzen und hoffen, dass sie viele Menschen für ihre Idee gewinnen können. Nicht zuletzt beim Markt für Handgemachtes im Alten Schlachthof.

Der Markt ist am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro. Aufgrund der Hygiene-Schutzmaßnahmen gilt Maskenpflicht. Außerdem wird es getrennte Ein- und Ausgänge geben.

Cosima Chalk ist derzeit Schüler-Praktikantin in der Stadtredaktion der Sächsischen Zeitung. Sie besucht die 11. Klasse der Freien Waldorfschule in Dresden. 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden