Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Randalierer in Dresden bewerfen Polizeiwagen mit Flasche

In der Leipziger Vorstadt werden Fackeln angezündet. Als die Polizei eintrifft, eskaliert die Lage. Außerdem: Ein Bagger wird gestohlen. Alle Polizeimeldungen.

Von Christoph Pengel
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zwei Dutzend Menschen haben sich am Montagabend am Königsbrücker Platz versammelt und später einen Polizeiwagen attackiert.
Zwei Dutzend Menschen haben sich am Montagabend am Königsbrücker Platz versammelt und später einen Polizeiwagen attackiert. © Sebastian Schultz

Dresden. Ein Streifenwagen der Polizei ist am Montagabend in der Leipziger Vorstadt attackiert worden. Wie ein Sprecher am Dienstag berichtet, hatten sich etwa zwei Dutzend Menschen am Königsbrücker Platz zu einem Aufzug formiert und dabei bengalische Fackeln sowie Nebeltöpfe angezündet.

Als die Beamten eintrafen, zog die Gruppe Mülltonnen auf die Fahrbahn und setzte diese in Brand. Außerdem wurde ein Streifenwagen aus der Gruppe heraus mit einer Flasche und anderen Gegenständen beworfen. Anschließend liefen die Personen in unterschiedliche Richtungen davon. Die Beamten blieben unverletzt.

Ihre Angebote werden geladen...