Dresden
Merken

Versuchter Raubüberfall in der Dresdner Neustadt

Nachts überfielen zwei Jugendliche einen Mann in der Dresdner Neustadt. Zudem brannte es im Szeneviertel. Die Polizeimeldungen des Tages.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In der Dresdner Neustadt kam es zu einem versuchten Raubüberfall.
In der Dresdner Neustadt kam es zu einem versuchten Raubüberfall. © Symbolfoto/SZ-Archiv

Dresden. Zwei zunächst unbekannte Jugendliche stellten sich in der Nacht zu Samstag gegen 2.20 Uhr auf der Alaunstraße einem 43-Jährigen in den Weg. Während ein Täter ihn unter Drohung mit Gewalt aufforderte seine Taschen zu leeren und Geld herauszugeben, stand der andere Tatverdächtige hinter ihm und hielt ihn fest.

Der Geschädigte konnte sich jedoch losreißen und in eine nahegelegene Bar flüchten. Durch die hinzugerufenen Einsatzkräfte konnten die beiden Tatverdächtigen, ein 16-jähriger Pole und ein 16-jähriger Ukrainer, in unmittelbarer Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Laut Aussage des Geschädigten hatten diese bereits zuvor weitere Passanten auf die gleiche Art und Weise angesprochen.

Wenig später, gegen 5 Uhr am Morgen setzte ein bisher Unbekannter einen Einkaufswagen in Brand und stellte diesen vor der Fassade eines Mehrfamilienhauses an der Louisenstraße ab. Das Feuer griff dabei auf die Hauswand über, sodass ein beachtlicher Teil der Dämmung vollständig abbrannte.

Im gleichen Zeitraum kam es in unmittelbarer Nähe zum Brand der Schilfrohrverkleidung an der Terrasse eines Biergartens. Diese wurde durch das Feuer teilweise zerstört. Ein in der Nähe befindlicher Zeuge (38) entdeckte den Brand und versuchte das Feuer zu löschen. Dabei erlitt der Mann Verbrennungen an der Hand. Er wurde in Folge in ein Krankenhaus eingeliefert. (SZ/DiHe)