merken
Dresden

Rechte Symbole in Dresden geschmiert

In Dresden-Luga wurde eine Holzbank mit verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.
Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. © René Meinig

Dresden. Erneut sind in Dresden rechte Symbole im öffentlichen Raum angebracht worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, wurde eine Holzbank in Dresden Luga am Montag von Unbekannten mit einem 30 mal 30 Zentimeter großen Hakenkreuz in orangefarbener Sprühfarbe sowie einem weiteren verbotenen Zeichen beschmiert. Die Tatzeit ist der Polizei bekannt, die Schmierereien sollen um 10.20 Uhr passiert sein.

Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (SZ)

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden