merken
Dresden

Uhrendieb auf ungewöhnlichem Weg

In der Nacht steigt der Täter in eine Wohnung ein. Dort entdeckt ihn ein 67-Jähriger.

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen.
Die Polizei hat einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. © Archiv/Daniel Förster

Dresden. In der Nacht zum Freitag ist ein Mann in eine Wohnung an der Alaunstraße (Neustadt) eingestiegen. Laut der Polizei kletterte der Mann über ein Vordach zu einem Fenster und drückte es auf. Dann stieg er in die Wohnung ein.

Der Täter erbeutete Uhren und bedrohte den 67-jährigen Wohnungsinhaber mit einem Messer. Dabei forderte er Geld. Der Mann übergab etwa 150 Euro, wehrte sich gegen den Einbrecher aber und wurde dabei verletzt. Dann flüchtete der Uhrendieb.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Etwa eine Stunde später stellte die Polizei auf der Louisenstraße einen Mann, auf den die Täterbeschreibung passte. Es handelte sich um einen 26-jährigen Marokkaner. Die Uhren hatte er nicht bei sich, dafür aber ein Messer. Außerdem hatte er etwa Marihuana einstecken. Gegen den 26-Jährigen wird jetzt ermittelt. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden