Dresden
Merken

Wohnungsbrand in Pieschen

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Dresdner Feuerwehr musste nach Pieschen ausrücken.
Die Dresdner Feuerwehr musste nach Pieschen ausrücken. © SZ/Uwe Soeder (Symbolbild)

Dresden. Am Samstagmittag kam es zu einem Brand in einer Wohnung auf der Riesaer Straße in Pieschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang schwarzer Brandrauch aus einer Balkontür und Fenstern im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamiliengebäudes, so die Dresdner Feuerwehr.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen mit einem Strahlrohr in die Brandwohnung. Auch eine Drehleiter wurde von außen in Stellung gebracht. Der Brand im Wohnzimmer konnte rasch gelöscht werden. Im Anschluss wurden die gesamte Brandwohnung und das Gebäude belüftet, um den giftigen Brandrauch zu entfernen.

Die Mieterin der Wohnung über der Brandwohnung wurde vom Rettungsdienst mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht, blieb jedoch unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte.