merken
Dresden

Sturmböe reißt in Dresden Telefonmast um

Plötzlich kracht die Anlage auf die Straße. Für mehrere Stunden ist der Verkehr blockiert.

Der Mast blockierte für drei Stunden den Verkehr.
Der Mast blockierte für drei Stunden den Verkehr. © Archiv/dpa/Robert Michael

Dresden. Am Sonntagnachmittag hat eine kräftige Sturmböe in der Leipziger Vorstadt für Schäden gesorgt. Der Windstoß riss in der Seifersdorfer Straße einen Telefonmast um, der auf die Fahrbahn krachte.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, blockierte aber für drei Stunden den Verkehr. Der Feuerwehr gelang es, den Mast mit einer Motorsäge zu zerkleinern. (SZ/dkr)

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden