SZ + Dresden
Merken

Stadt verhängt Parkverbot an der Straße zur Hofewiese

Immer wieder parken Besucher des Ausflugslokals Hofewiese an den Rändern der engen Straße Gänsefuß. Der Wirt verlangt Lösungen des Problems, Sachsenforst auch.

Von Kay Haufe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Am Gänsefuß gilt jetzt beidseitig Parkverbot.
Am Gänsefuß gilt jetzt beidseitig Parkverbot. © Marion Doering

Dresden. Anfang dieser Woche hat die Stadt Ernst gemacht. Auf der Straße Gänsefuß, die von Langebrück zur Hofewiese führt, wurde beidseitiges Parkverbot angeordnet und ausgeschildert. Sie reagiert damit darauf, dass Rettungsfahrzeuge nicht mehr durchgekommen wären, wenn beidseitg geparkt wird. Das passiert oft dann, wenn Hofewiesen-Wirt Holger Zastrow zu großen Veranstaltungen in seinen Biergarten einlädt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden