merken

Dresdner Filmnächte schaffen Besucherrekord

Einen Besucherrekord verbuchten die diesjährigen Dresdner Filmnächte. Mehr als 202.000 Fans strömten an 65 Veranstaltungstagen an die Elbe

© dpa

Dresden. Einen Besucherrekord verbuchten die diesjährigen Dresdner Filmnächte. Mehr als 202.800 Fans strömten an 65 Veranstaltungstagen zu den 87 Filmvorführungen und Konzerten der 23. Auflage, teilte die Pan GmbH am Sonntag als Veranstalter mit. Damit sei die Bestmarke aus dem vergangenen Jahr mit 178.500 Besuchern um rund 14 Prozent übertroffen worden, hieß es. Zu dem guten Ergebnis des Open-Air-Spektakels hätten vor allem die sieben ausverkaufte Konzerte mit je 12.000 Besuchern beigetragen.

„In diesem Jahr spielten uns einfach die starken Konzerte und das extrem gute Wetter im Juli in die Hände“, sagte Johannes Vittinghoff, einer der Geschäftsführer der Pan. Der Besucherrekord sei schon deshalb überraschend, weil wegen der Elbeflut im Juni die Filmnächte verlegt und die Konzerte von Peter Maffay und Neil Young abgesagt werden mussten. Die Filmnächte hatten am 4. Juli mit Verspätung begonnen.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Als Publikumsmagneten erwiesen sich dabei die Kurzfilmnacht mit 3.500 Gästen sowie die Beiträge „Hangover 3“ und „Der große Gatesby“ mit je mehr als 3.000 Besuchern. Sonntag war der letzte Tag der Filmnächte. (dpa)