merken

Dynamo Dresden führt Gespräche mit möglichem neuen Geschäftsführer

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden steht offenbar unmittelbar vor der Bestellung eines neuen Geschäftsführers.

Dresden. Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden steht offenbar unmittelbar vor der Bestellung eines neuen Geschäftsführers. Wie Pressesprecher Henry Buschmann am Donnerstagabend informierte, hat der Aufsichtsrat beschlossen, konkrete Vertragsgespräche mit Robert Schäfer über eine Anstellung als kaufmännischer Geschäftsführer des Vereins zu führen.

Jedoch sei noch nicht absehbar, wann eine konkrete Entscheidung fallen wird und ist abhängig davon, wie die Gespräche in der kommenden Woche verlaufen. Der 39 Jahre alte Jurist Schäfer steht momentan noch beim TSV 1860 München unter Vertrag, wo er im September 2013 beurlaubt wurde. Ein Problem bei Schäfers Verpflichtung könnte sein, dass die finanziellen Vorstellungen beider Seiten zu weit auseinander liegen.

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Laut einem Bericht und Informationen der „tz München“ in der Onlineausgabe (Donnerstag) hat Schäfer bei seinem Noch-Arbeitgeber angeblich angefragt, ob er die Erlaubnis bekomme, neben seinem bis 31. Oktober datierten Vertrag bei den „Löwen“ nebenberuflich als Geschäftsführer der SG Dynamo Dresden zu arbeiten. Die Münchner sollen daraufhin erklärt haben, nur für eine Vertragsauflösung bereit zu sein. (dpa)