merken

Dynamo

Dresdner Stadion ist eines der beliebtesten

Ein Online-Portal hat nach Bewertungen von Zuschauern ein Ranking aufgestellt. Dabei kommt Dynamos Heimstätte weit besser weg als die von RB Leipzig.

Beliebt bei den Fans: Das Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion. © Bonss

Für Dresdner Fußball-Fans ist es sowieso keine Frage, aber nun wird der Eindruck auch durch eine Umfrage bestätigt. Das Rudolf-Harbig-Stadion gehört zu denen in Deutschland, in denen sich Zuschauer besonders wohl fühlen.  Das Verbraucherportal Testberichte.de hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadien ausgewertet und Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt.

Anzeige
Autobezüge - Made in Dresden -

Autofreunde, Besitzer von Oldtimer und Ost-Fahrzeugen aufgepasst.

Demnach kommt Dynamos Heimspielstätte mit einer Bewertung von durchschnittlich 4,6 von fünf möglichen Sternen. Damit liegt es in diesem Ranking auf Platz fünf. Das beliebteste Stadion in Deutschland ist nach diesem Ergebnis das in Dortmund. Für den Signal Iduna Park haben gut 20.000 Nutzer abgestimmt und durchschnittlich 4,7 Sterne vergeben. Die Zuschauer schätzen im früheren Westfalenstadion besonders die "Gänsehaut-Atmosphäre" dank der "gelben Wand", also der Südtribüne, auf der rund 30.000 Fans stehen. Positiv zu Buche schlagen aber auch saubere sanitäre Anlagen, das freundliche Personal und die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Auf Platz zwei liegt mit ebenfalls 4,7 Sternen bei rund 3.000 Online-Rezensionen das Stadion "Alte Försterei" in Berlin-Köpenick. Das Zuhause des Bundesliga-Neulings 1. FC Union Berlin wird besonders wegen seines familiären Ambientes und der guten Akustik sowie der Nähe zum Spielfeld gelobt. Ebenfalls den Daumen hoch nehmen Besucher wegen fairer Preise für Essen und Getränke sowie kurzer Wartezeiten an den Kassen. 

Mit  4,6 Sternen bei der Rekordzahl von mehr als 35.000 Bewertungen belegt die Münchner Allianz Arena des Rekordmeisters FC Bayern den dritten Platz. Beim "Schlauchboot" loben die Fans außer der tollen Atmosphäre vor allem die gut organisierten Stadion-Touren, darüber hinaus die gute Anbindung an den Nahverkehr und das freundliche Personal.

Nach dem Borussia-Park in Mönchengladbach (4,6) folgt das Dresdner Stadion, für das 5.390 der Nutzer abgestimmt haben. Viele beziehen sich in ihren Kommentaren auch auf Konzerte, unter anderem von Rammstein, Helene Fischer und die Schlagernacht. Gelobt wird die Nähe zum Hauptbahnhof, ein Kritikpunkt sind schlechte Parkmöglichkeiten. Und lange Schlangen an den Kiosken vor allem in den Pausen - und ein Fan der Monarchs schreibt: "Beim American Football keine Burger? Das ist schwach." Positiv wird von Fußball-Anhängern der Familienbereich bewertet. Mancher ist grundsätzlich unzufrieden: "Im Winter ist das Stadion zu kalt, und diese Treppen..."

Ab 4,4 Sternen sind Fußballstadien überdurchschnittlich beliebt - das sind 29 von insgesamt 55 bewerteten Spielstätten. Deutlich darunter liegt beispielsweise das Leipziger Stadion auf Rang 51 mit 4,0 bei 10.080 abgegebenen Stimmen. Viele Besucher nehmen Anstoß an den zu langen Wartezeiten bei der Versorgung "Riesige Schlangen, langsame Bedienung.") und den unzureichenden Sanitäranlagen.  

Schlusslicht in dieser Tabelle wäre die Flyeralarm-Arena in Würzburg mit 3,8 Sternen - bei allerdings nur 150 Bewertungen. Im Heimstadion der Würzburger Kickers ärgern sich Besucher über zu lange Schlangen insbesondere vor den Getränkeständen in der ihrer Ansicht nach sanierungsbedürftigen und nicht überdachten "Bruchbude". Einige sehen jedoch genau das positiv, schließlich sei das "Etwas für Fußballromantiker".

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.