Merken

Ein ganzes Leben für den Sport

Der Graupaer Günter Lorenz ist seit 70 Jahren Mitglied im Turn- und Sportverein – länger hat es noch keiner geschafft.

Teilen
Folgen
NEU!
© Norbert Millauer

Graupa. Großer Andrang gestern bei Günter Lorenz auf dem August-Röckel-Ring in Graupa: Auf den Tag genau 70 Jahre ist es her, dass der damalige Schüler den Weg in den örtlichen Sportverein, damals noch SG Traktor, heute TSV Graupa, fand. Dies nehmen TSV-Vorsitzender Peter Kraetsch und Sandra Bretschneider, Abteilungsleiterin Turnen, sowie die SZ zum Anlass, um dem 84-jährigen Sportfreund herzlich zu gratulieren.

Er ist von den heute rund 600 TSV-Mitgliedern derjenige mit der längsten Vereinszugehörigkeit. Urkunde, Blumenstrauß und Dankesworte gelten dem heutigen Ehrenmitglied zugleich für seine langjährige Tätigkeit als Trainer verschiedenster Turnriegen. Auch Sandra Bretschneider hat bei ihm als junges Mädchen die ersten Übungen absolviert. Immerhin gelang es dem Ausnahme-Turner, die eigene Freude und Begeisterung am Sport auf mehrere nachfolgende Generationen zu übertragen: zuerst auf Kinder, dann Mädchen und zuletzt auf Frauen und Männer. Diese von ihm geleitete Gruppe besteht noch heute.

Auch in der eigenen Familie sorgte Lorenz für sportlichen Nachwuchs. Zusammen mit seiner Frau Renate, mit der Lorenz 64 Jahre verheiratet ist, zog er zwei Töchter und einen Sohn groß. Sie und inzwischen auch die fünf Enkel haben sich ebenso dem Sport verschrieben und sind Turner, Badminton- oder Fußballspieler im TSV. Inzwischen reizt den gelernten Tischler nicht mehr so das Turnen. Gartenarbeit oder Mopedfahren sind heute seine Hobbys. Sie halten ihn fit. (ang)