merken

Döbeln

Eine Zisterne für Löschwasser

Der Behälter wird in Schönberg gebaut. Doch das Fördergeld fällt geringer aus als geplant.

© Jens Büttner/dpa (Symbolbild)

Waldheim. Reichlich 14.000 Euro hatte Waldheim als Eigenanteil für die Errichtung einer Löschwasserzisterne in Schönberg in seinem Haushalt 2018/19 vorgesehen. Doch jetzt muss die Stadt nachlegen.

Die Verwaltung hatte bei der finanziellen Planung des Projektes auf eine 75-prozentige Förderung durch den Landkreis Mittelsachsen gehofft. Doch das Referat Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Landratsamtes teilte der Stadt mit, dass es vorerst nur eine Förderung in Höhe von 40 Prozent gibt. Deshalb hat der Stadtrat eine Erhöhung des Eigenanteils um knapp 20.000 Euro auf insgesamt reichlich 34.000 Euro beschlossen.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Die Löschwasserzisterne soll noch in diesem Jahr, voraussichtlich im Herbst, in der Nähe der Bushaltestelle auf der Goldenen Höhe in Schönberg gebaut werden. Die Planung und Ausschreibung sind derzeit in Vorbereitung.

Vorgesehen ist ein Behälter mit einem Fassungsvermögen von 49 Kubikmetern. Die Menge würde den ersten Löschangriff für eine Stunde abdecken. Nach dieser Zeit wären dann eine zusätzlich aufzubauende Schlauchstrecke zu den Löschteichen Schönberg (mit insgesamt 200 Kubikmetern) sowie Tanklöschfahrzeuge umliegender Feuerwehren zur Verfügung. (rt mit fk)