merken

Elektromeister zieht am 1. März ins Rathaus ein

Johannes Ecke bekommt 82 Prozent der Wählerstimmen in Mügeln. Mit diesem Ergebnis hatte er nicht gerechnet.

© Dietmar Thomas

Von Sylvia Mende

Mügeln hat einen neuen Bürgermeister. Johannes Ecke (parteilos) wird künftig die Geschicke der Stadt und der Ortsteile leiten und lenken. Das Ergebnis von 82,06 Prozent der Wählerstimmen zeigt, dass eine große Mehrheit der Mügelner hinter dem neuen Bürgermeister steht.

Anzeige
Dentalstudio sucht Zahntechniker!

Das Dentalstudio Hartha im Herzen Sachsens sucht einen Zahntechniker für sein Team!

Der ist kein Unbekannter in der Region. Seit 20 Jahren bekleidet er das Amt des ersten stellvertretenden Bürgermeisters. „Weil ich die politischen und verwaltungstechnischen Dinge kenne, traue ich mir zu, dieses Amt zu übernehmen. Es ist für mich eine Herausforderung“, so Johannes Ecke. Unterstützt wurde er von der CDU, der SPD und der Freien Wählergemeinschaft. „Trotzdem war das Ergebnis bis zur letzten Minute nicht klar“, so der Wahlsieger. Sein großes Ziel seien 51 Prozent plus gewesen. „Aber mit einem Ergebnis von 82 Prozent hatte ich nicht gerechnet“, sagte Johannes Ecke. Er geht davon aus, dass die Ziele, die er sich gesteckt hat, bei der Bevölkerung angekommen und für gut empfunden worden sind. Dazu gehören, die Verwaltung als Dienstleistungszentrum weiter zu gestalten, Mügeln als Arbeits- und Wohnstandort auszubauen und die Stadtsanierung weiterzuführen.

Der Bürgermeister will sein Amt am 1. März antreten. Bis dahin ist die Einspruchsfrist zum Wahlergebnis abgelaufen und die Kommunalaufsicht hat das Ergebnis geprüft. „Außerdem will ich mich bei meinem alten Arbeitgeber ordentlich verabschieden und meinen Nachfolger einarbeiten“, so der Wahlsieger.

Johannes Ecke wurde 1960 geboren. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Schweta. In seiner Freizeit fährt er gern Rad, arbeitet im Stadtmarketingverein mit, und wenn es die Zeit erlaubt, findet er bei der Gartenarbeit seinen Ausgleich.